14.03.2018

Auf Wiedersehen Nohelia!

Nohelia zurück in der Heimat

Nohelia Coca Alvarez wurde Ende Januar von ihrer Familie, Freunden und Bekannten mit einer großen Wiedersehensfeier in ihrer bolivianischen Heimat begrüßt. 10 000 km trennten Heimat und das bis dato unbekannte Wallerfangen im Saarland.

 

Januar 2017 - 1 Jahr zuvor - startete sie mit 11 anderen jungen Menschen aus allen Herren Länder in Trier mit der Unterstützung  von SoFiA (Soziale Friedensdienste im Ausland) ihren Bundesfreiwilligendienst. Nohelia – wie sie von allen bald liebevoll genannt wurde – hatte sich entschieden, ihren BUFDI in einer Wohngruppe im Haus Christophorus abzuleisten.

 

Dabei war es sicherlich hilfreich, dass wir Nohelia eine erfahrene Praxisanleiterin zur Seite stellen konnten – und deren Spanisch-Kenntnissen gerade in der Anfangsphase  über so manche Schwierigkeiten hinweg halfen. Die gute Zusammenarbeit mit Herrn Mylinski, Pastoralreferent im Dekanat Saarlouis, und dem Team von SoFiA in Trier waren eine gute Basis für den tollen Erfolg dieses Bundesfreiwilligendienstes im Haus Christophorus.

 

In diesen 12 Monaten haben die Kinder und Jugendlichen der Wohngruppe erfahren, was es bedeutet NEU-Land zu betreten und den Mut der jungen Frau bewundert, sich so vielen unbekannten und neuen Herausforderungen zu stellen. Wir haben die Lebensfreude und die positive Ausstrahlung eines Menschen kennen lernen dürfen. Einen Menschen, den wir vermissen werden. Einen Menschen, dem wir auch so ein herzliches Dankeschön sagen wollen, für alles Kleine und Große, was Nohelia geleistet hat.

 

 

Text, Foto: Wolfgang Jacob